Eine Fata Morgana?

Oh nein, kein Feen-Ort auf Avalon, sondern ein Kölner Hinterhof-Garten vor gut zwei Wochen. Da hatte ich dieses lauschige Schattenplätzchen aufgesucht, weil es mir in der Sonne bei 28 Grad viel zu heiß war … Und bei dieser Gelegenheit endlich meine 10-Maschen-Decke fotografiert, deren Endzustand ich euch bislang vorenthalten hatte:

Als Umrandung wollte ich unbedingt ein deutlich festeres und glatteres Material haben, als es die Kauni-Wolle ist. Griffig sollte es sein und handschmeichelnd. Bei Maschenkunst wurde ich natürlich fündig: “Zara”, eine extrafeine Merino von filaturadicrosa mit einer LL von 125 m / 50 g, sehr fest verstrickt, gibt dem Ganzen jetzt den perfekten Rahmen. Damit auch die Kante schön griffig wird, hab’ ich diese letzte Umrundung mit einem integrierten I-Cord gestrickt.

Vielleicht liest hier jemand mit, der diesen Trick noch nicht kennt? Oder überlegen muss, wie man den I-Cord um die Ecken bekommt?

Für diese Kandidaten auf Seite 2 zu diesem Beitrag eine ausführliche Anleitung.

Doch zuvor hier noch die technischen Daten:

#

Frankies 10-Maschen-Decke: Deutsche Anleitung über die rechte Blog-Leiste
Garn: Kauni, Farbe EQ
Nadelstärke: 3,5 mm
Maße: knapp 120 x 120 cm
Verbrauch: circa 430 g Kauni
und 125 g Zara
Modifikationen: Borte mit appiziertem I-Cord

19 Kommentare

  1. Volle Bewunderung für deine tolle Beschreibung und das perfekte Ergebnis deiner Strickdecke! In diesem Fall gefällt mir sogar das kraus Gestrickte -und das will etwas heißen!
    Rosemarie

    • Hey, danke :-)))
      Irgendwann muss doch auch ich mal bunt stricken …
      Lieben Gruß zurück
      A.

  2. Pingback: I-Cord … aus gegebenem Anlass |

  3. Hallo Angelika,

    die Decke ist superschön geworden!
    Einen extra dicken Dank auch noch für die Beschreibung des verstärkten Rands!
    LG
    Lena

  4. Hallo allerseits,
    ich bedanke mich ganz artig für eure netten Kommentare ;-) Die Resonanz hat mich sehr gefreut – muss ich doch gestehen, dass ich nach stundenlanger Arbeit für diesen Beitrag doch mal wieder leise gezweifelt hatte, ob das überhaupt irgendjemanden interessiert und ob das Bloggen für mich Sinn macht. Jetzt bin ich doch wieder motiviert.
    DANKE
    Angelika
    P.S.: Ein ganz besonderer Knuddler geht an Maschenkunsts Isa, die mir diese schöne Randbortenfarbe treffsicher aus Kistenweise Zara herausgesucht hat.

  5. Ich war bisher nie ein Freund von selbstgestrickten Decken, aber ich muß nun wirklich sagen: diese Decke ist ein echter Traum. Wunderschön und so toll ausgearbeitet. Unter der würde ich mich auch einkuscheln wollen ;-)
    Ich wünsch dir viel Freude damit und schöne kuschelige Stunden.

    Liebe Grüße

    Sabine

  6. Hallo Angelika,
    die Decke ist wunderschön geworden und Zara passt farblich auch ganz toll zu den Kaunifarben ;-)

    Liebe Grüße momentan aus HH,
    Isa

  7. Wunderschön! Eine klasse Idee für die Kauni. Und die Umrandung gefällt mir ja besonders gut. Sie gibt der Decke einen schönen sauberen Abschluß.
    Herzliche Grüße,
    Petra

  8. Hallo Angelika,

    lese hier erst seit kurzem.
    Großes Kompliment zu dieser Decke. Und wie ich sehe, ein perfekter Abschluss.
    Für die Foto-Schritt-für-Schritt-Anleitung sage ich DANKE.
    Das habe ich noch nie gemacht, werde das aber bestimmt irgendwann probieren. Dank dieser tollen Anleitung wird es sicher gelingen.

    LG
    Angelika

  9. Wunderschön gestrickt, Angelika! Die Decke ist absolute Spitze! Mir gefallen die Farben besonders, so lebensfroh! Vielen Dank für die I-Cord Anleitung, kannte es in dieser Form noch nicht, werde es aber bestimmt mal bald einsetzen.
    LG. Snjezana

  10. Super schön geworden die Decke! Mich scheut es ein bisschen so lange daran zustricken, aber gefallen würde es mir auch!!!
    Vielen lieben Dank für die Anleitung, ich kannte den i-cord noch nicht…
    Vielleicht trau ich mich auch mal an die Decke ;o)
    LG und Hut ab nochmal
    Anke

  11. Ganz, ganz toll, Angelika! Vielen Dank für die Erklärungen und die tollen Fotos dazu. Bisher hab ich nur 1x einen I-Cord gestrickt, nämlich als “Mützenpömmel”. Über weitere Verwendungsmöglichkeiten werde ich jetzt mal nachdenken!
    LG ingrid

  12. schön ist die Decke geworden und -wie Deine Teile immer- perfekt ausgefertigt! Applaus!
    herzliche Grüße
    gila

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.