Nicht für die Tonne

Nein, nicht “für die Tonne”, sondern nur oben drauf, weil da noch etwas Sonne hin kam:

Nachdem ich diese Teufelsmütze fast fertig gestrickt hatte (mit diversen ‘Rückstrick’-Aktionen – siehe letzter Beitrag), habe ich bei Frau Wollgespinst eine Version entdeckt, die ich nicht nur hübscher finde, sondern die meines Erachtens auch einfacher zu stricken ist – und ohne Nähte auskommt: die Norwegian Sweet Baby Cap von Gro. Die werde ich wohl als Nächstes ausprobieren, ich bin jetzt nämlich stolze Großtante :-)) Doch zurück zu meiner Mütze nach einer Drops-Anleitung:

Klasse finde ich die I-Cord-Strippen mit den Hebemaschen. Die werden – zumal mit dickerer Nadel gestrickt – ganz weich.

Doch dann die Näherei. Damit nichts drückt, durften keine ‘Säume’ entstehen – also habe ich die Teile flach ‘nebeneinander’ genäht. Ich glaube, man nennt die Stiche auf dem Foto, mit denen ich die oberen Nähte geschlossen habe, “überwendlich” ? Hinten konnte ich ganz einfach die “Knötchen” der Krausrippen verbinden. So blieben alle Nähte glatt. Und die leichten Dellen, die sich anfangs am Ende der kurzen Nähte auf dem Kopf zeigte, waren nach dem Waschen vollständig verschwunden.

Jetzt geht’s auf die Reise … mit großen Hopsern, bis hinter Wien.

Anleitung: BabyDROPS number 16-6
Garn: Sockengarn (muss die Banderole suchen)
Nadelstärke: 3,0
Verbrauch: 30 g

3 Kommentare

  1. deine mütze finde ich auch sehr schön, aber du hast recht, die norwegian würde ich dem genähe hier vorziehen! der frosch ist toll :)
    linnea

  2. Hallo Heidi;
    Deinem Kommentar über Anglkas Blog kann ich mich nur anschließen…
    Ich bin mal so frech und beantworte Deine Frage: der Faden der anderen Farbe wird an der Seite immer “mitgenommen”, und zwar so, dass er zu Beginn jeder zweiten Reihe einmal mit dem Hauptfaden verdreht wird. So hast Du erstens keinen langen Spannfaden und machst zweitens den mitgenommenen Faden nahzu unsichtbar.
    Viel Spaß beim Probieren!

    Liebe Angelika;
    die Sweet Baby Cap ist einfach nur süüß! Mein erster Versuch damit blieb leider erfolglos..

    Liebe Grüße an Euch beide!

    Ulrike

  3. Hallo…
    Ich habe Deinen Blog (endlich) entdeckt und bin begeistert!!
    Zu Deinem tollen Sonnensegel habe ich eine Frage (der Schal ist eine Wucht !!!): nimmst Du die jeweiligen Fäden nach Farbwechsel immer ‘mit’ oder vernähst Du stets und knotest die Farben immer neu an?
    Ich würde mich freuen, wenn Du mir hierzu eine Auskunft geben könntest!
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende,
    Heidi

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.