Im Einsatz …

… befinden sich meine ‘Blütenfeuerwerk-Handschuhe’ schon länger. Höchste Zeit, die Tragefotos nachzuliefern:

Ich hatte es mir so schön ausgemalt: ein Foto-Shooting auf dem Weihnachtsmarkt … dampfender Glühwein in den behandschuhten Händen (selbstverständlich hätte ich dieses Getränk nur wegen des Fotos zu mir genommen ;-) … doch bei den aktuellen Temperaturen wird das nichts. Ebenso wie die weihnachtliche Balkon-Deko, denn die alte Blütenfülle will nicht weichen. Begnüg’ ich mich eben damit, hier und dort ein Tannenzweiglein unterzuschmuggeln.

Was ich beim nächsten Mal anders machen würde: Für meine sehr schmalen, langen Hände sind die Finger dieses Modells zu breit. Es wäre besser gewesen, zwischen den Fingern weniger Maschen aufzunehmen. Vor allem der Daumen ist viel zu voluminös. Hier also weniger Zunahmen stricken (ich habe einige Maschen unschön mit Abnahmen wieder weggeschmuggelt, um nicht die Hälfte des mühsam gemusterten Handschuhs aufribbeln zu müssen). Das letzte Fingerdrittel hab’ ich sowieso schon mit Nadelstärke 2,0 gestrickt und eine schlankere Spitzenabnahme gearbeitet.

Fazit: Dieses oder ein anderes dekoratives Muster wählen und den Handschuh nach dem exzellenten Buch von Ewa Jostes stricken (beispielsweise gerade _nicht_ mit dem nachträglich angesetzten Daumen, bei dem man erst viel zu spät merkt, wenn’s nicht sitzt).

#

Modell: “Cockleshell” von Belinda Boaden
Anleitung: The Knitter (# 37)
Garn: Wollmeise Merino superwash, “Digitessa”
Nadelstärke: 2,5
Verbrauch: 73 g
Modifikationen: Schaft um einen Rapport verlängert
Handflächenhöhe anatomisch angepasst
Fingerkuppen mit N. 2,0 und mehr Abnahmen gestrickt

5 Kommentare

  1. Ein Riesenkompliment!
    Tolles Muster und dann die Wahnsinnsarbeit, Fingerhandschuhe daraus zu machen! Alle Achtung! Bin begeistert.
    Lieben Gruß
    Lena

  2. Die sehen toll aus.
    Das Muster ähnelt dem Rapport von Millefori Cardigan.
    Auftrennen unmöglich!
    Aber du hast es gut gelöst!
    Liebe Adventgrüße Elfi

  3. Sehr schön sind sie, Deine Handschuhe!
    Schmale Hände habe ich auch, ich kenne das Problem, dass die Finger dann zu weit sind, wenn man streng nach der Anleitung vorgeht.
    Aber wir sehen die Abnahmen nicht.
    Es wird gewiss noch richtig kalt und vielleicht gibt es dann ein neues photo shooting: Du, Deine Handschuhe, die Glühweintasse…
    Liebe Grüße
    Angelika

  4. Na da wird es jetzt aber höchste Zeit, dass es mal kälter wird damit diese Prachtexemplare auch ausgeführt werden.

    lg
    claudia

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.