Kreislaufhilfe

Noch vor wenigen Tagen gab’s hochsommerliche Nachmittage, die wir im Garten und in der Sauna genossen haben, und heute nun der Temperatursturz um rund zwanzig Grad. Da muss der Kreislauf erst mal hinterherkommen … Gegen Anpassungsschwierigkeiten liegen die  Pulswärmer bereit. Modell “Winterwald”,

simpel und praktisch aus einem Rest Sockengarn gestrickt. Auf dem eigenen Mist gewachsen und somit ganz nach meinem Geschmack.

Als Kontrast die schon kurz gezeigten Spitzenstulpen “Mozart”:

wohl besser geeignet für eine Dame, die dem Glitzer verfallen ist. Aus “Kidsilk Spray” mit etlichen Rocailles versehen. Ein farblich genau passendes Samt- oder Taftband konnte ich leider nicht auftreiben (obwohl das Rot auch nicht so stark vom Wollton abweicht, wie es das Foto suggeriert). Wer auch immer diese Stulpen adoptieren mag, kann das Band ja rausziehen oder ein anderes einfädeln.

Mir ging’s vor allem darum, den Perlenrand mal auszuprobieren (in den Rückreihen wird jeweils ein Perlenpaar vor eine Hebemasche auf die Vorderseite der Arbeit geschoben und mit der nächsten Rückreihenmasche fixiert).

Ganz nett, aber nicht besser als diverse andere Möglichkeiten, Perlen einzustricken. Im Gegenteil, die Perlen laufen eher Gefahr zu verrutschen.

Modell von Alison Crowther-Smith (z. B. in: Lace Stricken. Elegante Accessoires aus Mohair und Seide, s. 36ff.). Mal schauen, ob sich eine passende Empfängerin findet.

Herbstliche Grüße

Angelika

 

 

 

4 Kommentare

  1. Mir geht es ebenso, ich finde die Winterwaldstulpen wunderschön und wollte fragen, ob es möglich wäre eine Anleitung zu bekommen.
    Herzliche Grüße

  2. Wirklich wunderschön! Gibt es auch irgendwo eine Anleitung für die obigen selbstkreierten Winterwaldstulpen oder eine Buchempfehlung mit edlen und romantischen Armstulpen?
    Herzlichen Dank, Conny Marlene

  3. Wunderschöne Fotos! Das erste gefällt mir mit seiner verhaltenen Farbgestaltung besonders gut.
    Die zauberhaften Spitzenstulpen wären genau mein Fall, wenn ich denn eine Dame wäre, die mit ihren schön gepflegten Händen elegisch wedelnd im Park flaniert und nicht eine Handwerkerin, die mit ihren kurz geschnittenen Fingernägeln nur nach der praktischen Seite der wärmenden Accessoires sucht. :o))))

    LG
    Dagmar

  4. Liebe Angelika, die Stulpen sehen beide ganz toll aus.
    Für Perlen usw. bin ich allerdings auch nicht so der Typ.
    Freu mich auf dich, heute Nachmittag.
    LG
    Anja

    Übrigens…das Bild im Header ist klasse. Eine tolle Aufnahme, wo steht dieser Baum?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.