Ribbel-di-ribb

Hier ahnt man, was aus dem Spring-Cardi geworden ist:

ribbel_04

Mein Bauchgefühl blieb, wie es war: Die Jacke wäre mir so viel zu lang  …

ribbel_01

und unproportioniert. – Also das Halsbündchen wieder rausgetrennt und los ging’s. Ribbel-di-ribbel-di-ribbel-di-ribb …

ribbel_07

und immer weiter, bis auch 8 cm vom Lace-Teil weggeribbelt waren.

page2

Auf ein Neues! Inzwischen bin ich wieder auf dem aufsteigenden Ast, und ich dank’ euch für eure Kommentare! Ich find’s immer klasse, wenn ruhig auch völlig kontroverses Feedback kommt. Das verwirrt mich keineswegs, denn ich entscheide ja schließlich sowieso nach meinem Geschmack. Unterschiedliche Ansichten zu einem Problem sind aber doch grundsätzlich interessant; und außerdem hilft es mir, wenn ich unsicher bin, ein paar Argumente zu hören. Oft habt ihr mich schon auf Ideen gebracht, auf die ich sonst gar nicht gekommen wäre – oder habt mir geholfen, eine Meinung zu festigen, wo ich vorher unentschieden war. Und nicht zuletzt merkt man an den Kommentaren, dass hier noch jemand vorbeischaut, was einfach Freude macht. Merci!

Eine gute zweite Wochenhälfte wünsch ich euch!

Angelika

 

 

2 Kommentare

  1. Gut so! Du hast auf Deinen Bauch gehört und entschieden zu ribbeln.
    Wir werden es zu sehen bekommen, wie es mit dem Jäckchen weitergeht.
    Und, ich schaue hier auch weiterhin regelmäßig rein und freue mich von Dir zu lesen.
    Zweifelst Du etwa daran, dass es noch jemanden interessiert was sich so bei Dir tut?
    Deine posts sind interessant, kurzweilig, regen zur Kreativität an, bringen mich zum Nachdenken usw.
    Die zweite Wochenhälfte, bzw. das Wochenende ist/wird arbeitsreich.

    LG
    Angelika

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.