Für meine Jahresringe …

Seit ich das neue Rippenpullöverchen von Bente Geil auf den Nadeln habe, amüsiere ich mich darüber, wie meine in den letzten ein, zwei Jahren doch arg üppig gewordenen Rundungen wohl dort herausragen werden … und überlegte bereits, das eigentlich so nette Teil …

serafia_17

(hier ein Foto frisch von den Nadeln) “Jahresringe”, “Rettungsringe” oder ähnlich zu taufen ;-) … Und dann entdecke ich bei einer netten Strickerin ein nordisches Rippenmodell unter dem Namen “Jahresringe” und muss lernen, dass ihr Modell wirklich so heißt und nicht etwa scherzhaft von ihr so benannt wurde. Hmmm, dann bleib’ ich vielleicht doch vorsichtshalber auch beim Modellnamen. Gestatten, also: “Serafia”.

Wenn mein Teil gewaschen ist und die blöderweise rollenden Ärmelkanten gedämpft sind, beiße ich in den sauren Apfel und wage Tragefotos. Ihr dürft euch aufs Amüsement freuen ;-)

Bis dahin sag’ ich “dankeschön” für die netten Kommentare zu meinem Mini-Gärtchen, das in der Tat winzigst ist (rund 80m² inkl. großer Terrasse, die jedoch fast komplett von Kübeln in Beschlag genommen ist). Immerhin darf ich inzwischen in einem großen, schönen Öko-Garten mitwerkeln,

startloecher

in dem auch das obere Foto entstand: Mein Pulli nahm sich winzig aus auf der Weidensitzbank für gut 12 Personen …

Ich wünsch’ euch ein unbeschwertes Wochenende! Und für welches Projekt ich im unteren Bild Startlöcher schaffe, das zeig’ ich dann beim nächsten Mal.

Lieben Gruß,

Angelika

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.