Schlafende Hunde wecken

Wie schön, dass sich noch einige Leserinnen hierhin verirren – ich bin gerührt und freue mich sehr über eure netten Grüße. Recht herzlichen Dank: wie schön, dass ihr hier vorbeischaut!

Heute möchte ich meinen liebsten Rahmenkorb des letzten Jahres  präsentieren; es geht also wieder um Basteleien mit Naturmaterialien. Ein Bekannter brachte aus seinem Schrebergarten Schnittreste vom wilden Wein vorbei: herrlich knorrige Pflanzenteile, denen man mit etwas Phantasie leicht ansehen konnte, was aus ihnen werden wollte. Besonders angetan hatte es mir dieser ‘schlafende Hund':

Korb_Hund_07

Vielleicht nicht für jeden zu identifizieren ;-) Mich jedenfalls erinnerte diese Verzweigung sofort an den Hund meiner Freundin, der mit weit von sich gestreckten Beinen, völlig entspannt, in Seitenlage neben uns liegt, wenn wir im Garten flechten. Diese Weinrebe musste ich unbedingt verwenden! Also habe ich so lange mit ihr herumgespielt – nach allen Seiten gebogen und verdreht -, bis sich die richtige Form ergab, …

Korb_Hund_06

nämlich der Rahmen (also obere Rand) für einen auszuwebenden Korb. Wie bereits gezeigt  wurden die großzügig überkreuzten Enden dieses Rahmens fixiert, …

Korb_Hund_08

dann die Bodenstaken eingefügt (Haselruten bieten sich an) und mit Weide ausgewebt. Genaues Hingucken zeigte schon zu Beginn, welche Stellen sich für die Eingriffe eignen würden; beim Arbeiten habe ich immer wieder mal durch Reingreifen und Anheben überprüft, ob die Ergonomie mit diesen Griffen stimmen würde. Das tat sie: also habe ich die frei bleibenden Partien mit dem Messer abgeschält und beim Ausweben frei gelassen. So entstand mal wieder ein knorriges Unikat,

Korb_Hund_05

das während des Winters unsere Walnüsse hütete.

Korb_Hund_03b

Gut bewacht vom Hund, den das Schnitzmesser aus der Weinrebe erweckt hatte. Also schaut doch beim nächsten Spaziergang durch die Natur genau hin – es lassen sich so viele Schätze bergen!

Lieben Gruß

Angelika

1 Kommentar

  1. Liebe Angelika,

    das ist wirklich ein wunderschöner Korb und ich freue mich sehr, von Dir zu lesen!

    Viele Grüße,

    Monika

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.