Tupfen machen gute Laune

… vor allem, wenn sie grün sind … und kuschelig:

gruentupf_12Dann braucht’s vielleicht noch eine Prise Kontrastfarbe – in diesem Fall senfgelben Bündchenjersey und dunkel-olivfarbenen Strickstoff …

gruentupf_10und Frau KnitAngel kann sich unter die Grünfinken mischen.

gruentupf_01

Als Schnitt für dieses formidable Sweatshirt mit Kapuze …

gruentupf_09b

diente “Lady Rose” von mialuna. Hinzugefügt habe ich lediglich Brustabnäher, weil ich finde, dass (fast) alle Oberteile damit einfach besser sitzen, wenn frau nicht gerade Bohnenstangenformat hat.

gruentupf_02

Ich gehöre dagegen eher zu den birnenförmigen Typen. Deshalb ist die Passform dieses über den Hüften ausgestellten Shirts für mich sehr gut geeignet. Allenfalls einen etwas kleineren Halsausschnitt hätte ich mir für die Winterversion gewünscht:

gruentupf_03

Aber egal, frau hat ja Schal. Und eigentlich sollten in den Tunnel (der im Original seitlich beginnt und endet) noch Bändchen rein – doch ich hab’ noch nichts Passendes gefunden. Geht aber auch so:

gruentupf_08

Man kann das Shirt natürlich auch ohne Kapuze nähen, doch weil ich dieses Winterwams beim Fahrradfahren unterm Anorak trage, ist das Anhängsel doch ganz praktisch. (Rein für Dekozwecke würde mir eine flachere, weitere Kapuze besser gefallen, doch diese sitzt einfach praktisch gut auf dem Kopf.)

gruentupf_04

Stolz und zufrieden grüßt die inzwischen meist nähende Strickerin

Angelika

3 Kommentare

  1. Du hast recht mit den Abnähern, auch ich habe Passformprobleme bei den Oberteilen. Deswegen nähe auch ich selbst…
    Ach genähte Dinge sind einfach viel schneller fertig als Stricksachen.
    Und da Du nun mehr nähst als strickst könntest Du deinen blog evtl. umbenennen von knitangel zu sewangel oder sagt man sewingangel?
    Lieben Gruß
    Angelika

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.